Artikel mit dem Tag "Fauna"



Fauna Griechenland · 09. Februar 2019
Bis zu einem Teelöffel pro Nacht kann jeder dieser wunderschönen Honigräuber pro Nacht aus einem Bienenstock stehlen! Kein Wunder, dass Bienen und Imker sich gleichermaßen gegen diese Nachtfalterart, auf Grund ihrer Musterung "Totenkopfschwärmer" genannt, zu wehren versuchen. genannt,

Giordanos Griechenland · 16. September 2018
Von sprechenden Puppen, heiligen Schlangen und bissigen Hundertfüßern...Natur pur bei Giordano´s! Tierische Highlights 2018

Fauna Griechenland · 15. September 2018
Walzenspinnen besitzen keine Giftdrüsen, ihr Biss hingegen ist aber auch für den Menschen extrem schmerzhaft und verursacht große Schwellungen und möglicherweise Sekundärinfektionen.

Fauna Griechenland · 27. Mai 2016
Cow killer, mule killer oder in Cherokee: “da sán tali atasán ski” (stechende Ameise), wird sie auch genannt. Am nettesten finde ich aber diese Bezeichnung in Quechua: "sisi huakan ñahui", also die "Ameise, die einen zum Schreien bringt". Und was bitte schön, wollte also diese Ameise, die mich zum Schreien bringen könnte ausgerechnet in MEINEM SCHLAFZIMMER??

2016 · 13. Februar 2016
Der Frühling hat´s einfach in sich. Ob ich will oder nicht, er kriegt mich immer klein. Denn eigentlich bin ich noch im Winterschlaf Modus. Die Temperaturen sind zwar oftmals tagsüber bereits sehr frühlingshaft, aber dennoch....ab nachmittags, wenn die Sonne sich Richtung Tiefststand bewegt, dann mach´ ich doch ganz gerne noch so ein bisschen den Kamin an, denn frösteln......, das gehört bei mir zu den absoluten No Go´s meines Lebens! Link zum Blütenalbum

Fauna Griechenland · 22. September 2013
Bei unserem kleinen Fotoratespiel, sollte erraten werden, was auf den gezeigten Fotos zu sehen ist. Wer des Rätsels Lösung am Nächsten kam, der bekommt von uns einen 5 € Warengutschein! Tatsache ist, dass von den Wenigen, die einen Tipp hatten, nur einer der Sache sehr nahe kam, und dieser eine leider ein sehr enges Familienmitglied war. Da wir die ganz engen Familienmitglieder ausschließen wollten (die kennen leider meine Passionen zu gut:-)), geht der Gutschein daher an die Familie...

Fauna Griechenland · 01. April 2013
Esel dienen auch hier in Griechenland seit vielen, vielen Jahren als Reittiere, sprich Fortbewegungsmittel und Lastenträger. Trotzdem gelten sie als dumm. Das liegt vermutlich einfach an ihrer tatsächlichen enormen Sturheit, an der schon so mancher Esel Besitzer verzweifelt ist. Wenn der Esel nicht will, dann will er eben nicht!! Am meisten verbreitet ist hier, neben dem, wohl ursprünglich asiatischen Maulesel (einer Kreuzung aus Eselstute und Pferdehengst), der sogenannte Hausesel, der vom...