· 

Ja, endlich unser erster eigener Honig!!

Viele Monate Theorie und Praxis hat es gedauert, bis wir heute endlich den ersten eigenen Honig schleudern durften.

 

Diejenigen, die unsere Posts und Blogartikel verfolgen, wissen ja schon, dass Salvatore von einem alten Imker vor Ort, eine einfache, kleine Imkerei Ausrüstung sozusagen "vererbt" bekommen hat, diese repariert und ergänzt hat, und letztendlich dann vor einigen Monaten noch von einem anderen Imker ein erstes Bienenvolk geschenkt bekommen hat.

 

Damit war mein Schicksal besiegelt!!

 

Von damals an, gab es nur noch eine Königin im Leben meines Mannes, nämlich die Bienenkönigin:-)

 

Nach monatelangem Lernen war heute nun der große Tag:

Er durfte den ersten Honig schleudern!

 

 

Mit der alten "geerbten" Handschleuder, die, gereinigt und außen in strahlendem Blau neu lackiert, wunderbar ihre Arbeit tat.

 

 

 

Und ich muss sagen.......wenn ich da jedes mal direkt aus dem Töpfchen schlecken darf, dann nehme ich auch gerne die Konkurrenz unserer, mittlerweile auf die stolze Zahl von 5 angestiegenen, Bienenköniginnen in Kauf!! 

Unser erster eigener Honig wurde von unserem Anfangsvolk auf alten, von den Bienen selbst "gebauten" Waben produziert. Daher sind diese etwas unregelmäßiger, als die vorgefertigten, und da es sich um ein bereits älteres Volk handelte, sind die Waben auch bereits etwas dunkler als die ganz neuen. Auf den folgenden Bildern sieht man oben die alten, vom Volk selbst gebauten Waben, und unten eine Mittelwand mit vorgefertigten Waben. 

 

 

Und hier die Fotogalerie unseres süßen Spätnachmittags, und darunter ein kurzes Video des Schleudervorgangs!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0