· 

Der Traum von der Bienenkönigin...

Wie schön ist es, wenn ein langjähriger Traum endlich in Erfüllung geht!

 

Immer schon hatte sich Salvatore für die Bienenhaltung interessiert, aber irgendwie war nie die Zeit dafür und auch das benötigte Material noch nicht vorhanden.

 

Dann bekam er vor drei Jahren von einem älteren Imker hier in Griechenland, mit dem er befreundet war, etliche Kisten vermacht, eine handbetriebene Schleuder und so einiges mehr.

Die Kisten waren alt und mussten repariert werden. Aber irgendwie fehlte zum Beginnen noch der richtige "Kick"!

 

 

Dieser kam dann durch Zufall vor einer Woche, als Salvatore beim Kontrollieren unseres Olivenbaum Bestandes auf einen älteren, ehemaligen Schäfer und Imker aus unserem Dorf traf und mit diesem ins Gespräch kam. 

Dieser erklärte ihm dann völlig unerwartet, dass er ihm ein Bienenvolk schenken würde.

Er solle drei Tage später mit einer reparierten und gereinigten Kiste am späten Nachmittag wieder kommen, um die Bienenkönigin mit ihrem Volk umzusiedeln in ihren neuen "Palast". 

Seitdem kann man mit meinem Mann nichts anderes mehr reden, als über seine Königin, wenn überhaupt.

Tage- und Nächtelang hat er nämlich gelesen und gelernt, Online Kurse gemacht und alle verfügbaren Videos über Bienenhaltung angesehen:-)

 

Umgehend wurde dann erst einmal die notwendigste Ausrüstung besorgt und am Montag nachmittag bekam das Bienenvolk dann sein neues Zuhause mit Panoramablick aufs Meer.

 

 

Inmitten unseres großen, von vielfach blühenden Pflanzen umgebenen Grundstücks, am Rand des Dorfes und weitab von Industrie und Strassen.

 

Abgesehen von Zypressen, Platanen, Weiden, Olivenbäumen, Maulbeerbäumen, Feigenbäumen, Orangenbäumen, Zitronenbäumen, Birnen, Äpfeln, Kaki, Trauben und Gemüsegarten, können sie hier auch

jede Menge von wild blühenden Kräutern, Blumen und Pflanzen finden!

 

 

Bis zum ersten eigenen Honig ist noch ein weiter Weg und das Wissen noch gering! Aber die Faszination ist so groß über unsere Bienenkönigin und ihr Volk, dass wir vermutlich auch dann weitermachen würden, wenn die lieben Bienen keinen Honig machen würden.

 

Ich muss zugeben, dass ich großen Respekt vor Bienen habe, nachdem einmal das Volk von unserem Nachbar abgehauen war, und in einem geschlossenen Schwarm haarscharf an mir vorbei geschwirrt ist:-)

 

So habe ich mich also heute doch mit etwas klopfendem Herzen so nah an die Bienen herangetraut, wie ohne Schutzkleidung möglich und ich muss sagen.....mittlerweile bin ich ebenso fasziniert wie Salvatore.

Anfangs dachte ich, die Bienenkönigin würde mir den Rang ablaufen, aber mittlerweile teilen wir die Liebe zu ihr und ihrem Volk.....unserem Volk:-):-)

 

Und hier unsere erste Fotoserie unseres ersten, eigenen Volkes:

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Fabian Mayer (Sonntag, 03 April 2016 10:42)

    Da reserviere ich doch gleich ein paar Kilo.

  • #2

    Annette Giordano (Sonntag, 03 April 2016 11:30)

    @Fabian Mayer: Tja Bruderherz, das dauert wohl noch ein Weilchen:-)