· 

Sizilianische "Panelle" aus Kichererbsen-Rezept

Ab und zu bekommt Herr Giordano, der Sizilianer, einfach riesig Appetit auf Rezepte aus seiner Heimat!

 

Frau Giordano findet das toll, denn dann hat sie "küchenfrei":-)

 

Heute gab es "Panelle siciliane", das sind frittierte Bällchen aus Kirchererbsen.

Das Originalrezept wird mit Kichererbsenmehl gemacht. Dieses ist aber nicht überall erhältlich, auch bei uns in der Gegend nicht, und man kann dieses Rezept auch wunderbar mit nicht ganz gar gekochten Kichererbsen machen, muss dann nur noch etwas mehl an den Teig geben.

Im Original werden die Panelle in flacher Form gemacht, aber so geht´s schneller!

 

Zutaten für 2 Personen:

Ca. 400 g Kichererbsen

1 große Kartoffel

1 Bund Petersilie

Salz, Pfeffer,

etwas Mehl

 

Die Kichererbsen über Nacht einweichen und am nächsten Tag kochen.

Von der Kochstelle entnehmen, bevor die Kichererbsen ganz weich sind.

Abtropfen und auskühlen lassen.

Zeitgleich die Kartoffel kochen. Auch diese nicht ganz gar kochen.

 

 

Kichererbsen und Kartoffeln in einem Mixer mit der Petersilie fein pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen.

 

3-4 Esslöffel Mehl zugeben und gut durchkneten, bis der Teig nicht mehr an den Händen klebt.

 

Zu kleinen Bällchen oder flachen Buletten formen.


In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die "Panelle" beidseitig goldbraun frittieren.

Mit einem großzügigen Salat ergeben diese "Panelle" eine vollwertige Hauptmahlzeit. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Martina (Montag, 30 November 2015 22:31)

    Die sehen aber verdammt lecker aus! :-)

  • #2

    Annette (Dienstag, 01 Dezember 2015 07:58)

    Danke Martina, die haben auch sehr lecker geschmeckt. Sogar am nächsten Tag noch kalt!