· 

Ziegengulasch mit grünen Bohnen und Reis

Ziegenfleisch Gulasch mit grünen Bohnen und Reis
Ziegenfleisch Gulasch mit grünen Bohnen und Reis

Nicht alle Tage gibt es ein solch besonderes Essen, aber manche Tage sind es einfach wert!


Rezept für 2 Personen:

300-400 g Ziegenfleisch, Bio Qualität

100 - 150 g frische grüne Buschbohnen

100 - 120 g Basmati Reis

2 große Knoblauchzehen

2 mittelgroße Zwiebeln

1 rote Spitzpaprika, süß

1 Glas herben Rotwein






Salz (wir verwenden hierfür unser Lieblingssalz, ca. 1 Teelöffel, etwas Chilisalz, ca. 1/2 Teelöffel und unser Blütensalz Flowerpower für den Reis, ca 1/2 Teelöffel),

Pfeffer nach Geschmack (und unsere Myrte Wild Gewürzmischung, ca. 1/2 Teelöffel),

Wildfenchelkraut, ca. 1/2 Teelöffel (ersatzweise Bohnenkraut)

Rosmarin, Thymian (frisch oder getrocknet), je 1 Stengel frisch, oder 1/2 Teelöffel getrocknetes

Olivenöl


Zur Zubereitung:

Ziegenfleisch:

Das Ziegenfleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Fett so weit als möglich entfernen.


Für das Ziegenfleisch 1 Zwiebel und die beiden Knoblauchzehen schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. 

Die süße Paprika waschen, entkernen und in feine Würfel schneiden.

In einer Pfanne oder einem flachen großen Topf 4 Esslöffel Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin kurz anbraten, bis sie leicht Farbe bekommen und dann mit einem Schöpfsieb aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.


Danach das mit Pfeffer und, wenn vorhanden, 1/2 Teelöffel Myrte Gewürzmischung eingeriebene Ziegenfleisch in die Pfanne geben und gut von allen Seiten anbraten. Die fein gewürfelte Paprika zugeben, kurz mit anbraten und die beiseite gestellte angeröstete Zwiebel und Knoblauch wieder zugeben.

Rosmarin und Thymian zugeben.

Mit dem Rotwein ablöschen und mit so viel Wasser auffüllen, dass die Flüssigkeit etwa 3 Zentimeter über dem Inhalt steht.


Ca. 1 Stunde bei kleiner Hitze köcheln lassen. Wenn nötig, immer wieder Wasser nachfüllen. Gegen Ende der Garzeit (das Fleisch muss sich mit einer Gabel leicht zerteilen lassen), die Flüssigkeit eindicken lassen.


Grüne Bohnen:

Die Bohnen waschen, die Enden knapp abschneiden und die Bohnen, mundgerecht zuschneiden (meist genügt halbieren)

Die zweite Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

In einem weiteren Topf 2-3 Esslöffel Olivenöl erhitzen, die Zwiebel kurz anschmoren und dann die Bohnen zugeben.

Mit wenig Wasser aufgießen und ca. 10 - 15 Minuten garen. Die Bohnen sollen noch bissfest bleiben!

Gegen Ende der Garzeit sollte die Kochflüssigkeit verdunstet sein, daher lieber immer wieder Wasser nachgeben, falls notwendig. Zum Schluss das Wildfenchelkraut unter die Bohnen mischen.


Während die Bohnen garen, den Reis in ungesalzenem Kochwasser kochen. Wir würzen den Reis erst vor dem Servieren.

Wir nehmen gerne Basmati Reis, natürlich kann dieser aber auch durch eine andere Reis Sorte ersetzt werden, zum Beispiel durch ungeschälten Reis. Ist der Reis gar, abseihen, kurz mit lauwarmem Wasser abschrecken, damit er nicht klebt und eine entsprechende Portion auf den Teller geben.


Sowohl Ziegenfleisch, als auch die grünen Bohnen können vorbereitet und dann nochmal kurz erwärmt werden, falls das "Timing" mit dem Reis nicht hinhauen sollte....


Alles fertig?




Dann:

Auf den Tellern eine Portion Reis anrichten, dann eine Portion Bohnen daneben, und zum Schluss das Ziegenfleisch.

 

Letzte Aktion vor dem Servieren:

Über den Reis das würzige-aromatische und optisch ansprechende Flowerpower Blütensalz (bestehend aus Salz, Zucchiniblüten, Kapuzinerkresseblüten und Topinamburblüten) streuen.

 

Wir wünschen einen guten Appetit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0