· 

Oktopus mit Wein - Rezept aus Griechenland

Oktopus in Wein, Rezept aus Griechenland
Χταποδι κρασατο, Oktopus in Wein

Χταποδι κρασατο (Chtapodi krasato)


Oktopus in Wein ist ein richtig schönes Fischeressen.

 

Im einfachsten Fall aus 3 Zutaten herzustellen:

Einen frischen, küchenfertig vorbereiteten, Oktopus (im Idealfall, es geht natürlich auch ein eingefrorener..)


Je nach Personenzahl, bzw. der Frage, ob das Gericht nur als Vorspeise dienen soll, oder als Hauptspeise gedacht ist, sollte der Oktopus zwischen 1-3 Kilo sein, denn er wird nach dem Kochen nach sehr viel weniger aussehen, als im ursprünglichen Zustand.....

er enthält nämlich sehr viel Wasser!


In unserem Fall gab es diesmal nur ein frisches Prachtexemplar von 3 Kilo, was als Hauptmahlzeit mit Reis oder Nudeln, auf jeden Fall für 6 Personen reichen würde....üppig.

Und wenn etwas übrig bleibt, kein Problem...man hat ja eine Gefriertruhe:-)

 

Also,

Grundzutaten für 6 Personen:

Ein Oktopus von ca. 3 Kilo

3 Weingläser herben Rotwein

1 Weinglas aller bestes extra natives Olivenöl

etwas Wasser, falls nötig, zum Nachfüllen

 

Einen großen Topf und eine Pfanne, und mehrere Schüsseln und ein großes Sieb.

 

Ergänzende Zutaten, die wir verwendet haben:

3 Lorbeerblätter, 2 Körner Piment, ein kleines Stückchen Zimtstange (ca. 1 cm),

1 große weiße Zwiebel und 3 Knoblauchzehen.

Oktopus ganz, roh
Oktopus ganz, roh

Den küchenfertig vorbereiteten Oktopus OHNE Wasser in einen breitflächigen Topf geben und auf geringer Hitze, je nach Größe bis zu 45 Minuten, köcheln lassen. Der Oktopus enthält ausreichend eigene Flüssigkeit. Auf keinen Fall darf Salz zugegeben werden, da der Oktopus normalerweise einen ausreichend hohen Salzgehalt besitzt.

Wenn überhaupt, wird kurz vor dem Servieren noch Salz zugegeben.

Wenn der Oktopus sehr groß ist, was unserer war, kann man ihn auch vor dem Kochen schon in etwas kleinere Stücke zerteilen. Bei unserem 3- Kilo Prachtstück habe ich diesen in etwa 10 Stücke vorgeteilt und ihn dann so in den Kochtopf gegeben.

Wenn die eigene Flüssigkeit des Oktopus zu köcheln beginnt, ändert sich die Farbe des normalerweise grau/beigen Oktopus zu rötlich. Dann beginnt die eigentliche Garzeit.

Oh.....hier dampft es zu sehr....also noch ein Versuch abseits der heißen Herdplatte....
Oh.....hier dampft es zu sehr....also noch ein Versuch abseits der heißen Herdplatte....
So, jetzt passt es,........hier sieht man sehr schön, wie sich die Farbe des Oktopus zu rötlich bis rot verändert hat!
So, jetzt passt es,........hier sieht man sehr schön, wie sich die Farbe des Oktopus zu rötlich bis rot verändert hat!
Octopus in wine
Oktopus in Wein, Χταποδι κρασατο

Und hier sieht man, wie viel Flüssigkeit er nach etwa einer halben Stunde Köcheln, ohne extra Flüssigkeitszugabe, abgegeben hat. Nach etwa 45 Minuten (meine Zeitangaben beziehen sich immer noch auf den 3 Kilo schweren Oktopus...bei einem 1 Kilo schweren, etwa ein Drittel der jeweiligen Zeitangaben!), gibt man dann den Wein hinzu und lässt ihn dann, je nach Größe bis zu 1 Stunde und 15 Minuten köcheln.


Während dem Kochvorgang kann man dann noch, bei 3 Kilo Oktopus bis zu 3 Lorbeerblätter zugeben, 2-3 Pimentkörner, und 1 kleines Stückchen Zimt.

 

Es gibt im Internet viele Variationen, unter anderem auch mit Tomaten, mit Tomatenpüree, mit Fenchel, Karotten, u.A., aber diese ist meine persönliche Lieblingsvariante!

 

Während also unser Oktopus langsam vor sich hin köchelt, kann man, wenn man möchte, eine große Zwiebel und drei Knoblauchzehen in Scheiben schneiden. Diese werden dann in einer ausreichend großen Pfanne, die auch den vorgekochten und in Stücke geschnittenen Oktopus später aufnehmen kann, bei kleiner Hitze vorsichtig in allerbestem extra nativem Olivenöl bei geringer Hitze angeschmort, und nach etwa 10 Minuten mit einem Siebschöpfer aus dem Öl genommen und beiseite gestellt.

Möchte man die Zwiebel/Knoblauch Mischung später mit dem Oktopus servieren, wird sie dann nochmal gemeinsam mit diesem erhitzt.

Wenn nicht kann sie für ein anderes Gericht verwendet werden.


(Ich persönlich kenne die Version ohne die Zwiebel/Knoblauchmischung, aber mit dem Geschmack derselben....Nun, der Mensch ist ein Gewohnheitstier:-))

Oktopus in Wein
Oktopus in Wein

Der vorgekochte Oktopus wird jetzt von der Flamme genommen, abgeschöpft und in mundgerechte Stücke zerteilt.

Die Kochflüssigkeit wird durchgesiebt und beiseite gestellt.

 

In dem Öl, in welchem die Zwiebel und der Knoblauch geschmort wurden,

wird nun der Oktopus bei sparsamer Hitze angeschmort, und mit der restlichen Kochflüssigkeit abgelöscht.

 


Dann wird er nochmals, bis er nach dem jeweiligen persönlichem Geschmack ausreichend weich ist, weiter auf kleiner Hitze geköchelt.

Der eine mag ihn etwas fester, der andere so butterweich, dass man kein Messer benötigt!

 

Daher sind auch die Zeitangaben sehr variabel. Abgesehen davon hängen die Angaben der Kochzeit natürlich auch von der Qualität der Frische, bzw. des Alters des verwendeten Oktopus ab.

Alles, was nun danach kommt, hängt ganz von Ihnen, oder vom Geschmack und den Wünschen Ihrer Gäste ab!

 

Ein Oktopus, auf diese Weise zubereitet, lässt sich wahlweise, entweder als Μέζε, also als Vorspeise mit Wein oder Ouzo servieren, oder aber als vollwertige Mahlzeit mit Reis, oder mit klein geschnittenen Makkaroni, im Griechischen, "makkaroni kofto" genannt (das sind Makkaroni, die etwa auf einen halben Zentimeter Länge geschnitten sind)


In unserem Falle, war dieser Oktopus in Wein eine Vorspeise. Er wurde einfach mit frischem Bauernbrot und Wein serviert!

Oktopus in Wein -  Mit Reis oder Makkaroni zu servieren....
Oktopus in Wein - Mit Reis oder Makkaroni zu servieren....
oder so......als kleinere Vorspeise - Oktopus in Wein
oder so......als kleinere Vorspeise - Oktopus in Wein

Guten Appetit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0